C Naturwissenschaften
GuG auf Besuch in der Hans-Böckler-Grundschule PDF Drucken E-Mail

Kurz vor dem Ende des Schuljahres besuchten wir unsere „alte“ Schule, die Hans-Böckler-Schule, und diesmal standen wir vor einer großen Herausforderung, denn wir mussten zeitgleich zwei große Klassen unterrichten. Das ging nur mit der Unterstützung einiger Ehemaliger! Vielen Dank an Alessia, Julian, Till, Leon, Niels, Daniel und Andy! Diesmal waren wir mit „Der trockenen Münze“, „Dem magischen weißen Brei“, „Der Teebeutel-Rakete“, „Dem Ei in der Flasche“ und „wer ist der Stärkere“ angereist – so viele Experimente für die GrundschülerInnen hatten wir noch nie dabei! Dazu kamen noch viele Demo-Experimente vom „Knackboot“, „der knallenden Dose“, „Dem Tornado“, über die „Neumayer-Station“ bis zur „Mehlstaub-Explosion“! Wir konnten die Kids begeistern und uns selbst hat es auch sehr viel Spaß gemacht, wie die Bilder in der Galerie zeigen! Was kann es Schöneres geben als Raketen steigen zu lassen und Magie zu vermitteln.Wir freuen uns schon auf alle Grundschulen im neuen Schuljahr und werden sicher noch viele schöne Experimente entdecken!

Weitere Bilder:

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. Juni 2017 um 13:33 Uhr
Weiterlesen...
 
InTechCup der Robotik AG PDF Drucken E-Mail

Vier Mannschaften der Robotik AG waren am 17.6.2017 in Oldenburg. Wir sind um 6:30 mit vier Eltern losgefahren und waren gegen 19:00 wieder zurück - die Schüler haben also den ganzen Samstag „geopfert“, um an dem Robotik-Wettbewerb „InTechCup“ teilzunehmen.

Eine Gruppe hat sich für alle drei Disziplinen angemeldet:

1. „Hin und Her“ - ein Linienfolger,
2. „Penalty-Schießen“ - einen Ball über ein Hindernis ins Tor schießen
3. „Ritterturnier“ - einen anderen Roboter wegschieben (Duelldisziplin)

Die anderen Gruppen haben beim Ritterturnier bzw. bei „Hin und Her“ mitgemacht.

In der Kategorie „Ritterturnier“ sind 3 unserer Mannschaften ins Viertelfinale gekommen und eine Mannschaft (Matthis Gödecke 8a, Felix Krippner 8c, Jaron Akkermann 8c, Jan Cibis 8c) hat es auf den dritten Platz geschafft!




Zuletzt aktualisiert am Montag, den 31. Juli 2017 um 07:10 Uhr
 
Entdeckerklasse 5a auf Entdeckertour PDF Drucken E-Mail

Unser Ziel war (eigentlich) die Erkundung von Bienen am Schulbiologiezentrum, aber es kam noch die Erkundung der Bahnverbindungen hinzu....

Wir starteten am 8.6. und Jan hatte heute Geburtstag, dieser sollte ab 14h noch schnell vor dem Schulkonzert gefeiert werden, doch es kam etwas anders... Pünktlich fanden wir uns um 8.15h am Bahnhof ein und auch Frau Neumann und Herr Forster waren da, die mit der 6. Klasse auf dem Weg zur Synagoge waren. Alle wollten an der Haltstelle „Bahnhof Leinhausen“ aussteigen, doch auch das kam noch etwas anders... Zurück zum Anfang: wir waren pünktlich da, doch die S-Bahn verspätete sich wegen eines Oberleitungsschadens immer weiter, zunächst waren 10 Minuten Verspätung ausgewiesen, dann 15, dann 20...letztendlich waren es 55 Minuten! Aber sie kam! Wir sind also alle eingestiegen und los ging es....nur leider verpasste Frau Achtermann die Haltestelle Leinhausen, wo Frau Zmyslony schon auf uns wartete! Herr Forster und Frau Neumann machten das besser und winkten uns freundlich von außen zu! Also ging es für uns über den Hauptbahnhof zur U-Bahn und dann zum Schulbiologiezentrum...noch schnell Frau Zmyslony informiert, einen neuen Treffpunkt ausgemacht und so waren wir mit 70 Minuten Verspätung am Schulbiologiezentrum. Aber wir hatten auch etwas Glück, denn zum einen ist Emils Kamera bei dem Sturz nicht kaputtgegangen, zum anderen hatte es dann zumindest aufgehört zu regnen und Bienen haben ja auch keine Lust bei Regen herumzufliegen!

Wir hatten tolle zwei Stunden im Schulbiologiezentrum und Frau Malethan arbeitete mit uns am Bino, wir konnten Bienen angucken, wir konnten einen Bienenstock von innen sehen, selbst Bienen fangen und dann haben wir auch noch Gespenstheuschrecken und Madagaskar Fauchschaben auf der Hand gehabt! Das war, das zeigen auch die Bilder, toll und hat sehr viel Spaß gemacht...doch wir hatten ja noch die Rückfahrt vor uns!

Laut Plan sollte die S-Bahn pünktlich verkehren....naja, auch das kam anders und wir hatten noch einen unerwarteten, langen Aufenthalt, aber diesmal in Wunstorf, auch hier wurden immer noch mal 10 Minuten Verspätung draufgelegt, Vincent hatte es schon vorhergesagt! Letztendlich waren wir so gegen 14.30 in Neustadt und Jan konnte nur noch ganz schnell seinen Geburtstag feiern. Unser Spruch ist „manchmal kommt es anders, aber Hauptsache es ist trocken!“
Das Schulbiologiezentrum ist eine Reise wert und wir werden sicher noch einmal dort hinfahren, nur hoffentlich nicht an einem Tag mit Oberleitungsschaden! Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Frau Malethan und ihrem Team für die spontane Umgestaltung der Veranstaltung und die vielen tollen Eindrücke.

Karen Achtermann

Weitere Bilder:

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. Juni 2017 um 09:26 Uhr
Weiterlesen...
 
Exkursion der Entdeckerklasse E-Mail

Diesmal ging die Exkursion der Entdeckerklasse 5a auf einen Bauernhof und zwar auf den Hof von Klingemann in Schneeren. Hier konnten wir Melkroboter direkt im Einsatz sehen und haben viel über Tierhaltung und Kühe erfahren. Wir haben auch einen kritischen Blick hinter die Kulissen eines Landwirts werfen können – vielen Dank an die Familie Klingemann für die vielen Informationen und die leckere Versorgung mit Molkereiprodukten. Wir kommen gerne wieder und besuchen Friederike! Für alle, die Friederike nicht kennen, das Kalb wurde wenige Stunden vor unserer Exkursion geboren und Lion war der schnellste bei der Namensvergabe und nun heißt das Kalb Friederike!

Mehr Bilder?

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 27. Mai 2017 um 11:19 Uhr
Weiterlesen...
 
Baumpflanzaktion der 6. Klassen PDF Drucken E-Mail

Am Mittwoch, 29. März, pflanzten die Kinder der 6. Klassen im Wald am Dammkrug in einer tollen Aktion zahlreiche Bäume.

Die Schüler trafen sich morgens in der Schule und von dort aus wurde mit dem Bus zum Wald gefahren.Zur Freude der Förster pflanzten die Schüler mit ihren Lehrkräften etwa 3000 Buchen.
Als leckeres Dankeschön spendeten die Förster den Helfern ein Mittagessen im Wald.

Nach drei Stunden des Baumpflanzens ging es für die fleißigen und gut gelaunten Schüler mit dem Bus zurück zur Schule.
Die Aktion bereitete allen Beteiligten einen großen Spaß.

von Julian, Anna, Eliana; Kl. 6e

Zur Slideshow bitte auf das Bild klicken.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. April 2017 um 17:38 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 8