Gymnasium Neustadt am Rübenberge
Leuchtende Kastanie lässt Eilveser Kinder staunen

Zum ersten Mal in diesem Schuljahr war es nun soweit: die GuG-AG besuchte endlich wieder zwei Grundschulklassen. In der Grundschule in Eilvese wurden am 17.02.2017 die AG-Schüler herzlich empfangen und wurden in den Klassenräumen zu Lehrern und begeisterten die Dritt- und Viertklässler für das Fach Chemie.

Aus Kartoffelmehl wurde ein magischer weißer Brei, mit Tinte wurde gezaubert und ein Luftballon wurde über ein Teelicht befestigt und platzte nicht. Die Grundschüler und auch ihre Klassenlehrerinnen Frau Klare und Frau Christou staunten und experimentierten fleißig (weitere Fotos hier). Besonders gut war, dass zwei der ausgewählten Experimente direkt an die Experimente zum Thema „Luft“ anknüpften, die die Grundschüler im Fach Sachunterricht durchgeführt und besprochen haben. So glänzten die jüngeren Schüler mit Wissen und zeigten aber auch erstaunliches Allgemeinwissen als ein Modell einer Forschungsstation in der Arktis gezeigt wurde. Neben dieser Neumayr-Station wurde eine Luftballonrakete gezeigt und, dass ein Kastanienzweig Wasser im UV-Licht zum Leuchten bringt.

Insgesamt war es ein toller und erfolgreicher Vormittag! Frau Achtermann und Frau Köhne konnten die AG-Schüler nur loben und stellten fest, dass auch alle „Neuen“ in der AG ihre Sache super gemacht haben!

 

 
Mit dem Deutschkurs im Schlosstheater Celle

"Ich bin völlig geflashed" war die enthusiastischste Reaktion der Schüler des Deutschkurses Krüger nach einer Aufführung der tragischen Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt im Schlosstheater Celle. Das Stück war zuvor im Unterricht des 11. Jahrgangs gelesen und diskutiert worden. "Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden", heißt es in dem Drama. Wissenschaft und Verantwortung ist - von der Glühbirne bis zur Atombombe - das Leitthema, ein scheinbar unauflösbares Dilemma, verpackt in eine grotesk-tragikomische Handlung. Groß waren die Erwartungen, nicht alle wurden erfüllt: Die etwas tuntige Darstellung des Physikers "Newton" traf noch auf allgemeine Begeisterung, doch die Ausweitung der Rolle von Krankenschwester Monika, die den Protagonisten Möbius spärlich bekleidet ausführlich betört, löste  bei einigen leichtes Befremden aus. Fazit des Abends: tolle Schauspieler, ein schönes Erlebnis, aber auch junge Menschen wollen traditionelles und texttreues Theater!
D. Krüger

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 123