Gymnasium Neustadt am Rübenberge
Kunstwettbewerb Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH

Zum dritten Mal hat die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH zum Kunstwettbewerb aufgerufen. Erneut reichten Künstler aus ganz Deutschland in drei Kategorien 104 Bilder ein. Justus Maximilian Smolnik (Jg. 11) nahm bereits im letzten Jahr erfolgreich an diesem Wettbewerb teil und erreichte 2016 den dritten Platz in der Kategorie Jugendliche / Altersklasse 13 bis 18 Jahre. Beim diesjährigen Wettbewerb zum Thema "Seepferdchen" gewann Justus den ersten Platz in seiner Altersklasse.
Zu diesem Erfolg gratuliert Gymnasium Neustadt am Rübenberge ganz herzlich!

Weiter zum Artikel

 

Weiterlesen...
 
Entdeckerklasse 5a auf Entdeckertour

Unser Ziel war (eigentlich) die Erkundung von Bienen am Schulbiologiezentrum, aber es kam noch die Erkundung der Bahnverbindungen hinzu....

Wir starteten am 8.6. und Jan hatte heute Geburtstag, dieser sollte ab 14h noch schnell vor dem Schulkonzert gefeiert werden, doch es kam etwas anders... Pünktlich fanden wir uns um 8.15h am Bahnhof ein und auch Frau Neumann und Herr Forster waren da, die mit der 6. Klasse auf dem Weg zur Synagoge waren. Alle wollten an der Haltstelle „Bahnhof Leinhausen“ aussteigen, doch auch das kam noch etwas anders... Zurück zum Anfang: wir waren pünktlich da, doch die S-Bahn verspätete sich wegen eines Oberleitungsschadens immer weiter, zunächst waren 10 Minuten Verspätung ausgewiesen, dann 15, dann 20...letztendlich waren es 55 Minuten! Aber sie kam! Wir sind also alle eingestiegen und los ging es....nur leider verpasste Frau Achtermann die Haltestelle Leinhausen, wo Frau Zmyslony schon auf uns wartete! Herr Forster und Frau Neumann machten das besser und winkten uns freundlich von außen zu! Also ging es für uns über den Hauptbahnhof zur U-Bahn und dann zum Schulbiologiezentrum...noch schnell Frau Zmyslony informiert, einen neuen Treffpunkt ausgemacht und so waren wir mit 70 Minuten Verspätung am Schulbiologiezentrum. Aber wir hatten auch etwas Glück, denn zum einen ist Emils Kamera bei dem Sturz nicht kaputtgegangen, zum anderen hatte es dann zumindest aufgehört zu regnen und Bienen haben ja auch keine Lust bei Regen herumzufliegen!

Wir hatten tolle zwei Stunden im Schulbiologiezentrum und Frau Malethan arbeitete mit uns am Bino, wir konnten Bienen angucken, wir konnten einen Bienenstock von innen sehen, selbst Bienen fangen und dann haben wir auch noch Gespenstheuschrecken und Madagaskar Fauchschaben auf der Hand gehabt! Das war, das zeigen auch die Bilder, toll und hat sehr viel Spaß gemacht...doch wir hatten ja noch die Rückfahrt vor uns!

Laut Plan sollte die S-Bahn pünktlich verkehren....naja, auch das kam anders und wir hatten noch einen unerwarteten, langen Aufenthalt, aber diesmal in Wunstorf, auch hier wurden immer noch mal 10 Minuten Verspätung draufgelegt, Vincent hatte es schon vorhergesagt! Letztendlich waren wir so gegen 14.30 in Neustadt und Jan konnte nur noch ganz schnell seinen Geburtstag feiern. Unser Spruch ist „manchmal kommt es anders, aber Hauptsache es ist trocken!“
Das Schulbiologiezentrum ist eine Reise wert und wir werden sicher noch einmal dort hinfahren, nur hoffentlich nicht an einem Tag mit Oberleitungsschaden! Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Frau Malethan und ihrem Team für die spontane Umgestaltung der Veranstaltung und die vielen tollen Eindrücke.

Karen Achtermann

Weitere Bilder:

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 133